Über uns

Wir sind ein bayrischer Verein mitten in Schwenningen und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die bayrischen Sitten und Gebräuche aufrecht zu erhalten und zeigen diese in Form von Schuhplattlern und Tänzen auch gerne bei vielen Festen und Umzügen. Wir haben auch schon viele Familienfeiern als Überraschingsgast oder sonstigen Veranstaltungen mit einem Auftritt bereichert und geben auch gerne Plattlerkurse für Interessierte.

 

„Sitt und Tracht der Alten wollen wir erhalten, treu dem guten alten Brauch“. Mit diesem Satz wurde die Gründung des Gebirgstrachtenverein Almfrieden am 13. November 1921 beschlossen. Nach schwierigen Kriegsjahren in denen sich die Mitglieder des Vereins heimlich trafen, wurden in den Jahren 1952 und 1956 grosse internationale Trachtenumzüge am Messegelände mit bis zu 3500 Teilnehmern veranstaltet. Zum 30. Jubiläum im Jahre 1951 gab es eine Fahnenweihe, im gleichen Jahr wurde auch die Freundschaft zum Heimatverein Schwenningen und zum Musikverein Hochemmingen gegründet. Die Grundsteinlegung für das Vereinsheim Gaststätte Wildpark in Schwenningen war am 27.06.1970. Da dieses ohne Großgeräte in Eigenleistung und rein aus Spenden gebaut wurde, fand die Einweihung als Großveranstaltung im Jahr 1972 statt. Seit 1974 wird beim Vereinsheim traditionell der Maibaum aufgestellt, im Jahr 2014 zum 40. en Mal. Im Jahr 2010 war der GTV Almfrieden zusammen mit dem Heimatverein Schwenningen und dem Grenadiercorps 1810 Villingen im Zuge der Landesgartenschau Ausrichter des großen Landestrachtenfestes in Schwenningen. Aktuell hat der Verein 135 Mitglieder, davon ca. 20 aktive Trachtenträger. Das Bayerische Schuplatteln, sowie Volkstänze werden einmal in der Woche beim Vereinsabend geprobt, das Goasl schnalzen wird gerade neu einstudiert. 

 

1. Vorstand: Jens Peter

2. Vorstand: Irmgard Müller

 

1. Kassier: Andreas Jauch

2. Kassier: Artur Peter

 

1. Schriftführer: Kathrin Hudec

2. Schriftführer: Christa Peter

 

1. Vorplattler: Markus Müller